Waffen Amnestie

Australien führt dreimonatige Waffen-Amnestie ein

Durch die Einführung einer dreimonatigen Waffen-Amnestie will Australien in Zukunft Terroranschläge verhindern. Der Erfolg dieser Aktion darf bezweifelt werden.

Waffen können den Behörden übergeben werden

Waffen-AmnestieLaut dem australischen Justizminister Michael Keenan sind bei Anschlägen auf australischem Boden zuletzt meist illegale Waffen genutzt worden. Daher können Besitzer illegaler Waffen ab dem 1. Juli bis zum 30. September ihre illegalen Waffen bei der abgeben ohne das sie eine Strafe zu erwarten haben.

Terror trotz strenger Waffengesetze

Trotz der strengen Waffengesetze existieren nach Schätzungen von Experten rund 260.000 illegale Schusswaffen in Australien. Wird man mit einer solchen Waffe erwischt, drohen einem Geldstrafen von bis zu 280.000 Australische Dollar (rund 190.000 Euro) und Haftstrafen bis zu 14 Jahre. Laut Keenan seien die kommenden drei Monate eine gute Gelegenheit für Besitzer illegaler Waffen sich derer zu entledigen, ohne lästige Fragen gestellt zu bekommen.

Ähnliche Amnestie bereits 1996

1996 hat die australische Regierung bereits eine ähnliche Amnestie angeboten. Damals ereignete sich auf der Insel Tasmanien ein Anschlag mit 35 Toten. Das damalige Angebot wurde nach Aussagen der Behörden auch vielfach in Anspruch genommen.

Waffen-Amnestie wird Terror nicht verhindern

Ob die aktuelle Waffen-Amnestie auch nur einen Terroranschlag verhindern wird darf stark bezweifelt werden. Potenzielle Terroristen, die bereits im Besitz von illegalen Waffen sind, werden diese jetzt ganz sicher nicht der Polizei übergeben. Und Terroristen die noch nicht im Besitz von Waffen sind werden immer eine Möglichkeit finden, um sich zu bewaffnen.
Der illegale Waffenhandel ist ein Markt auf dem Millionen gemacht werden und der vom organisierten Verbrechen kontrolliert wird. Diese Organisationen werden die Nachfrage nach illegalen Waffen auch in Zukunft befriedigen.

Beruhigungspille für die Bürger

Diese Waffen-Amnestie ist reine Symbolpolitik. Damit soll dem Bürger eine handlungsfähige Regierung vorgetäuscht werden. Die Sicherheitslage wird sich dadurch leider nicht erhöhen.

20 Millionen illegale WaffenDie Bundesrepublik Deutschland hat vor kurzem ebenfalls eine zwölfmonatige Waffen-Amnestie beschlossen. Wann diese genau in Kraft tritt hängt noch von der Unterschrift des Bundespräsidenten ab. Laut Schätzungen von Experten gibt es in Deutschland ca. 20 Millionen illegaler Waffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.