Bundesrat verschärft das Waffengesetz

Waffengesetz Aufbewahrung
Bundesrat verschärft das Waffengesetz!
Es war nicht anders zu erwarten. Der Bundesrat hat den Entwurf zur Verschärfung des Waffengesetzes angenommen.

Es fehlt lediglich die Unterschrift des Bundespräsidenten und die Veröffentlichung im Bundesanzeiger. Danach sind die Verschärfungen gültig. Die legalen Waffenbesitzer werden die neuen Aufbewahrungsvorschriften besonders treffen. Für den Altbestand gibt es zwar einen Bestandsschutz, doch für alle zukünftigen Waffenbesitzer, oder für diejenigen, die einen weiteren Waffenschrank benötigen heißt das sie mindestens einen Waffenschrank der Klasse 0 kaufen müssen.

Das neue Gesetz soll den illegale Waffenbesitz erschweren und Terroranschlag verhindern. Leider interessieren sich Kriminelle und Terroristen nicht für die Waffengesetze, somit werden einzig die legalen Waffenbesitzer unter den neuen Gesetz zu leiden haben!

Die neuen Schränke können aufgrund ihres deutlich größeren Gewicht nicht überall aufgestellt werden und sind deutlich teurer. Der finanzielle Mehraufwand für die Anschaffung neuer Waffenschränke wird pro Jahr auf 4,5 Millionen Euro geschätzt.

Ein weiterer Punkt ist eine Amnestie für illegale Schusswaffen. Illegale Schusswaffen können ein Jahr lang straffrei abgegeben werden. Fraglich ist nur, welcher Kriminelle und potenzieller Terrorist seine illegale Schusswaffen abgeben wird?

Des weiteren droht bei Schusswaffenverlust eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren oder eine Geldstrafe.

Als normal denkender Mensch kann man für diese aktuelle Verschärfung des Waffengesetz keinerlei Verständnis aufbringen. Es wird dadurch kein bisschen mehr Sicherheit vor Verbrechen geben. Daher sollte man sich ganz genau überlegen welcher Partei man zur Bundestagswahl am 24.09.2017 seine Stimme gibt!

Auf keinen Fall sollte CDU, SPD oder die Grünen gewählt werden!

Pro Gun on Facebook
Pro Gun on Facebook

#progun

3 Gedanken zu „Bundesrat verschärft das Waffengesetz“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.