Das jährliche Monte Kali Pokalschießen

Das Monte Kali Pokalschießen ist ein jährlich stattfindender, internationaler militärischer Schießsportwettkampf. Gemessen an der Teilnehmerzahl und am Munitionsverbrauch, ist es der größte Wettkampf mit Militärwaffen in Europa.

Monte Kali Pokalschießen seit 1984

Monte Kali Pokalschießen
Bildquelle pixabay.com

Ausgetragen wird das Monte Kali Pokalschießen seit 1984. Organisatoren sind die Reservistenkameradschaft Giesel und seit 1997 auch die US Army.

Seit 2007 wird das Monte Kali Pokalschießen nicht auf Ringscheiben, sondern auf Klappfallscheiben ausgetragen und findet seit 2010 auf dem Handwaffenschießplatz der McCully Barracks der 1. US-Panzerdivision „Old Ironsides“ in Wackernheim bei Mainz statt.

Der Name, Monte-Kali-Pokal, ist ein Überbleibsel des ursprünglichen Austragungsortes nahe der Abraumhalde bei Neuhof, die im Volksmund Monte Kali genannt wird.

Schießen um den Monte-Kali-Pokal

Die Kernveranstaltung ist natürlich das Schießen der durchschnittlich 300 teilnehmenden Mannschaften, um den Monte-Kali-Pokal.

Es schießen immer vier Schützen pro Mannschaft. Geschossen werden 15 Schuss pro Schütze auf in 300m entfernte Klappfallscheiben. Das Zeitlimit beträgt 2 Minuten je Schütze. Es fließen sowohl die Treffer als auch die benötigte Zeit in das Ergebnis, das für jeden Schützen einzeln erfasst wird.

Großes Rahmenprogramm

Um das Pokalschießen herum gibt es ein Rahmenprogramm, bei dem die Teilnehmer die Gelegenheit haben mit deutschen, amerikanischen und anderen ausländischen Waffen zu schießen und ausländische Schießabzeichen zu erwerben.

Dazu gehörten bislang:

  • M16A2 (Schießabzeichen „Rifle“ der US Army)
  • M249 SAW (Schießabzeichen „Machine Gun“ der US Army)
  • M9 (Schießabzeichen „Pistol“ der US Army)
  • MP5 / HK94 (Schießabzeichen „Submachine Gun“ der US Army)
  • UMP (Schießabzeichen „Submachine Gun“ der US Army)
  • M67 Dummy (Schießabzeichen „Grenade“ der US Army)
  • M9 (Schießabzeichen „Pistol“ der US Air Force)
  • M4 (Schießabzeichen „Rifle“ der US Air Force)
  • M9 (Schießabzeichen „Pistol“ des US Marine Corps)
  • Glock 17 (Schießabzeichen der niederländischen Streitkräfte)
  • SL-8 (Gewinne aus dem Munitionsverkauf gehen an die Aktion Cash (Kinderhilfsprogramm der Bundeswehr)

Die Teilnehmer

Die bis zu 1600 Teilnehmer stammen aus Deutschland, den Vereinigten Staaten von Amerika, Luxemburg, den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Dänemark, Litauen, Polen, Russland, Tschechien, aus der Schweiz, Österreich und Italien.

Die Wertungsgruppen

Die Schützen werden in verschiedene Wertungsgruppen eingeteilt:

  • A – Bundeswehr
  • B – Reservisten der Bundeswehr
  • C – zivile Schießsportvereine
  • D – ausländische Mannschaften (Soldaten und Reservisten)
  • E – Polizei/ Bundespolizei/ Bundeskriminalamt/ Zoll
  • sonst. Gruppen (seit 2008 von der Teilnahme ausgeschlossen)

Seit 2008 nicht mehr für jedermann

Bis 2008 war die Veranstaltung für jeden zugänglich, so dass auch die breite Öffentlichkeit ohne Voranmeldung am Rahmenprogramm und bei freien Kapazitäten auch am Pokalschießen teilnehmen konnte.

Aufgrund veränderter Regelungen der US Army ist es seit 2008 nur noch aktiven oder in Reservistenverbänden organisierten ehemaligen Soldaten, Mitgliedern von schießsporttreibenden Vereinen oder Angehörigen von Behörden möglich Zugang zur Schießbahn zu erlangen.

Sponsor KHS Tactical Watches

Sponsor des Monte Kali Pokalschießen ist das Unternehmen KHS Tactical Watches. KHS ist ein Anbieter von Einsatzuhren und taktischer Ausrüstung.

34. Monte Kali Pokalschießen 2017



Weitere Artikel

Darum brauchen wir Zivile First Responder

Weitere Einschränkung im Grundrecht der Unverletzlichkeit der Wohnung

Like ProGun auf Facebook!

Pro Gun on Facebook
Pro Gun on Facebook

Quelle

https://de.wikipedia.org/wiki/Monte-Kali-Pokalschie%C3%9Fen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.